Picobello: Danke für die Unterstützung

2018

Der Rott, der Müll und die 33

Das Wetter hätte nicht besser sein können, als am 21.04.2018 der Rotter Bürgerverein zur Wohnumfeld – Reinigung aufrief. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein waren dem Aufruf leider nur 14 Rotterinnen und Rotter gefolgt. Auch sechs Kinder beteiligten sich an der Reinigungsaktion. Die Kinder durchsuchten den Schönebecker Busch nach Müll. Ihre Suche wurde auch belohnt. Leider muss man hier sagen. Es ist unverschämt was einige Zeitgenossen alles nicht in den Mülltonnen entsorgen. Auch die Erwachsenen die einzelne Straßenzüge abgingen kamen mit reichlich Abfall zum Sammelplatz. Besonders viele Flaschen wurden dieses Jahr gefunden und auch die beliebten Hundekotbeutel, die gut gefüllt nicht zum nächsten Mülleimer gebracht werden, sondern in Büsche und Baumscheiben geworfen werden. Am Ende der Aktion waren es 15 gut gefüllte Müllsäcke die zur Abholung bereit standen. Das obligatorische Foto wurde geschossen. Leider sind nicht alle Personen auf dem Bild, einige waren noch - und andere nochmal - unterwegs. Die Kinder waren natürlich schon im Spielplatzhaus, wo ein leckerer Imbiss für alle Teilnehmer bereit stand.

Zum Abschluss noch etwas für die Chronik. Diese Reinigungsaktion wurde am 19.05.1985 zum ersten Mal auf dem Rott durchgeführt. Also sind der RBV und seine Helfer schon 33 Jahre für die Sauberkeit unterwegs. Ich bedanke mich bei allen die in ihrer Freizeit geholfen haben den Rott wieder zu einem glänzenden Viertel zu machen. Mein Dank gilt auch den ESW, die den gesammelten Unrat direkt entsorgt haben und natürlich dem Team vom Spielplatzhaus Schönebeck für die Gastfreundschaft.

Ihr Lothar Bergelt

2017

Am Samstag, 25.03.2017 trafen sich 20 Erwachsene und 12 Kinder, um in einer gemeinsamen Aktion den Rott von Müll und Schmutz zu befreien. Nach getaner Arbeit stärkten sie sich bei Würstchen und Getränken im Spielplatzhaus Schönebecker Busch. Vielen Dank allen Aktiven!

2014

Der Rotter Bürgerverein beteiligte sich mit einer großen Gruppe am 29.3.2014 zum Picobello-Tag.

 

Die um Mithilfe gebetenen Schulen reinigten schon am Freitag 28.3. das Umfeld ihrer Schulen. Dies waren die Grundschulen Eichenstr. und Thorner Str. und die St. Antonius Schule Oberdörnen/Schafbrücke, die Eugen-Langen-Schule Eichenstr. und die Realschule Hohenstein. Alle Schulen erhalten für ihren Einsatz vom RBV wie in den vergangenen Jahren 100,-€ als Dank und Anreiz, so weiter zu machen.

 

Samstag erfuhren die RBVer große Hilfe. Neben Vorstand, Beirat und Anwohnern beteiligten sich dieses Mal die Stadtsparkasse Filiale Rott mit 3 Mitarbeitern und der SPD Ortsverein mit 7 Helfern. Zusätzlich kam die F-Jugend von Viktoria Rott zur obligatorischen Buschreinigung; auch diese werden mit 100,- € vom RBV belohnt.

 

Der in 7 Bezirke aufgeteilte Rott wurde durch die Freiwilligen zwischen 9.30 Uhr und 11.30 Uhr gereinigt. Obwohl die Straßen nicht so schlimm wie in den vergangenen Jahren verschmutzt waren, kamen immer noch über 20 gefüllte Müllsäcke nebst einem Tannenbaum zur Sammelstelle. Anschließend waren alle Helfer und Helferinnen zu einem Imbiss ins Spielplatzhaus im Schönebecker Busch vom RBV eingeladen.
Wer den diesjährigen Wanderpokal des RBV „Blitzsauberer Rott“ erhält, wird der Vorstand noch entscheiden.